SPD Havixbeck & Hohenholte
 

Counter

Besucher:1241160
Heute:7
Online:1
 

SPD Vision

 

MdB und MdL#UllisPositionen – Inklusiv. Leben.

 

#UllisPositionen – Inklusiv. Leben. (Position 27. August)

#UllisPositionen – Inklusiv. Leben.

 

 

In vielen Orten in meinem Wahlkreis ist das tägliche Miteinander von

Menschen mit und ohne Behinderung bereits Alltag. Wir als SPD wollen,

dass für die nächste Generation dies überall selbstverständlich ist. Wir

sagen: Eine menschliche Gesellschaft muss eine inklusive Gesellschaft

sein. Deshalb werden wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten

die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention weiter voranbringen.

Das inklusive Leben muss von Anfang an gelernt werden und erlebbar sein;

von der Kita über die Grundschulen und weiterführenden Schulen bis zu

weiteren Bildungseinrichtungen. Wir als SPD unterstützen inklusive Bildung

entlang der gesamten Bildungsbiographie. Dazu müssen die notwendigen räumlichen,

technischen und personellen Ressourcen verbessert werden.

Im Mittelpunkt unseres Handels steht eine selbstbestimmte Teilhabe.

Mit dem Bundesteilhabegesetz haben wir die gesetzliche Grundlage für

Leistungen zur Teilhabe an der Gesellschaft bereits deutlich verbessert.

Daran wollen wir anknüpfen und die Teilhabeleistungen stetig weiterentwickeln.

Wir wollen, dass Betroffene ohne Diskriminierung und ohne großen Aufwand

Zugang zu diesen Leistungen bekommen. Wir treten dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen alle Leistungen der Pflegeversicherung erhalten – unabhängig

davon, wo sie wohnen. Als Gewerkschafter und Wirtschaftspolitiker kämpfe

ich für den inklusiven Arbeitsmarkt, der allen Menschen eine Beschäftigung

entsprechend ihren Fähigkeiten ermöglicht und ihnen die dafür notwendige

Unterstützung bietet. Alle Menschen sollen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

faire Perspektiven haben. Lohndiskriminierung von Menschen mit Behinderung

wollen wir vermeiden. Auf dem Weg zum inklusiven Arbeitsmarkt spielt der

Übergang von der Schule zur Ausbildung und zum Beruf eine entscheidende

Rolle. Deshalb wollen wir diesen Übergang ebenso wie den Weg von Werkstätten

hin zum allgemeinen Arbeitsmarkt verbessern. Dazu zählen auch generelle

Regelungen zur Barrierefreiheit am Arbeitsplatz für alle Arbeitgeber.

Das Angebot der Inklusionsbetriebe und Werkstätten werden wir im

Hinblick auf einen inklusiven Arbeitsmarkt weiterentwickeln. Eine

wichtige Funktion bei der Verwirklichung eines inklusiven Arbeitsmarktes

nehmen dabei die Schwerbehindertenvertretungen ein. Deren Rechte

wollen wir als SPD weiter stärken.

Das gesellschaftliche Leben muss auf allen Ebenen für Menschen mit

Behinderung inklusiv gestaltet werden. Dabei sind Barrierefreiheit und

angemessene Vorkehrungen unverzichtbar und brauchen bessere

gesetzliche Bestimmungen. Wir werden die Kommunen dabei

unterstützen, inklusive Sozialräume zu schaffen. Die Kinder- und

Jugendhilfe soll für alle da sein – für Kinder und Jugendliche mit und

ohne Behinderung. Sie muss entsprechend ausgestattet werden. Wir

wollen in der Kinder- und Jugendhilfe alle Leistungen zusammenführen,

um die Betreuung von Familien aus einer Hand zu gewährleisten.

So schaffen wir das:
> Inklusive Bildung entlang der gesamten Bildungsbiographie
> Verbesserung der notwendigen räumlichen, technischen und personellen

Ressourcen
> Weiterentwicklung der Teilhabeleistungen
> Vermeidung von Lohndiskriminierung von Menschen mit Behinderung
> Faire Perspektiven für alle auf dem Arbeitsmarkt
> Verbesserung der Übergänge von Schule zur Ausbildung und zum Beruf sowie von Werkstätten in den allgemeinen Arbeitsmarkt
> Barrierefreiheit am Arbeitsplatz für alle Arbeitgeber
> Weiterentwicklung der Angebote der Inklusionsbetriebe und Werkstätten
> Stärkung der Schwerbehindertenvertretungen
> Schaffung von inklusiven Sozialräumen in den Kommunen
> Kinder- und Jugendhilfe für alle

Folie3.JPG

Hier gibt es alle bisherigen Positionen

 

viele Grüße

Ulrich Hampel

Veröffentlicht am 27.08.2017

 

BundespolitikTV-Duell & Italienischer Abend

Ulrich Hampel
 

am 03. September ist es soweit. Dann ist für die Kanzlerin die Zeit,endlich

aus der Deckung zu kommen und zu sagen, was ihre konkreten Ziele für unser

Land sind. Am kommenden Sonntag, den 03. September treffen unser

Kanzlerkandidat Martin Schulz und Angela Merkel im TV-Duell aufeinander.

Ich bin mir sicher, dass wir einen starken SPD-Kanzlerkandidaten

im TV-Duell sehen werden. Martin Schulz wird offen legen, welche

Konzeptionslosigkeit bei der CDU vorliegt. Lass uns diesen

Schlagabtausch der Argumente gemeinsam schauen. Dazu lade

ich Euch herzlich am 03. September ab 19:00 Uhr an die Villa

Peppone in Altenberge ein (Kirchstraße 9, 48341 Altenberge).

Dabei soll das TV-Duell von einem italienischen Abend eingerahmt

werden. Gemeinsam bei kleinen italienischen Köstlichkeiten wollen wir

bereits vor dem Duell ins Gespräch kommen.
Herzliches Glückauf
Euer Ulli Hampel

TV-Duell & Italienischer Abend

 

 

TV_Duell.jpg

 

Veröffentlicht am 27.08.2017

 

OrtsvereinDer SPD Ortsverein Havixbeck wünscht Euch schöne Ferien

Ferien

Veröffentlicht am 23.07.2017

 

OrtsvereinPolitischer Besuch ohne Badehose

spie

Politischer Besuch ohne Badehose. Am vergangenen Dienstag bekamen die Rettungsschwimmer Besuch vom Havixbecker Ortsverein der SPD. Es ist bereits gute Tradition geworden, dass eine SPD Abordnung immer am ersten Dienstag in den Sommerfreien die DLRG Havixbeck bei der Aktion „Spiel und Spaß im Wasser“ besucht. Diese findet seit Jahrzehnten an jedem Dienstag in den Sommerferien, von 17:30 bis 19:00 Uhr, im Rahmen des Ferienprogrammes der Gemeinde Havixbeck statt. Die Kinder dürfen dabei im ganzen Freibad mit Gummitieren, Schwimmreifen und Luftmatratzen im Wasser spielen. Natürlich werden sie dabei von mehreren Rettungsschwimmern der DLRG beaufsichtigt, was bei so vielen Kindern und Wasserspielzeug auch notwendig ist. Luftmatratzen uns Schwimmringe sind keine Schwimmhilfen! Es kann somit auch gefährlich werden, wenn man sich als Nichtschwimmer darauf verlässt. Darum ist dies auch nur am Dienstagabend möglich, da dort mehrere Rettungsschwimmer aufpassen, dass nichts passiert. Dass die Aktion bei den Kindern so gut ankommt, freut die SPD Genossen, die ohne Badehosen, aber nicht mit leeren Händen ins Freibad kamen. Auch in diesem Jahr unterstützt die SPD die Aktion mit neuem Wasserspielzeug. „Das Wasserspielzeug wird sehr stark beansprucht und hält in der Regel nur eine Saison“, so Volkmar Brockhausen, erster Vorsitzenden der DLRG Havixbeck. „Umso mehr freuen wir uns natürlich darüber, dass sich die SPD für unsere Arbeit interessiert und die Aktion in jedem Jahr so unterstützt.“ Gemeinsam mit Maskottchen Nobbi und vielen Kindern nahm er die Spenden entgegen, die von den Kids natürlich sofort ausgiebig getestet wurden. „Wir kennen die Arbeit der DLRG Havixbeck seit Jahren, nur das gut gelaunte Maskottchen, Nobbi, war uns neu.“ so der Vorsitzende des Havixbecker SPD Ortsvereines, Ludger Messing. Da aufgrund des guten Wetters sehr viele Kinder im Freibad waren, konnten er und die anderen Genossen sich angesichts der fröhlichen Kinder davon überzeugen, dass die Spende gut angelegt ist. Glücklich darüber und das Nobbi sie nicht ins Wasser geworfen hat, verabschiedenden sie sich, nicht ohne den Hinweis, dass sie der DLRG treu bleiben und im nächsten Jahr wiederkommen werden. Die Aktion „Spiel und Spaß im Wasser“ findet während der Sommerferien an jedem Dienstag von 17:30 – 19:00 Uhr statt. Der Eintritt ist während dieser Zeit für Kinder frei. Wasserspielzeug wird von der DLRG zur Verfügung gestellt. Es können auch eigene Spielsachen mitgebracht werden. Im Anschluss daran besteht von 19:00 – 20:00 Uhr die Möglichkeit, Schwimmprüfungen und Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Sowie die Möglichkeit an Rettungsschwimmkursen Teilzunehmen. Näheres im Internet unter: Havixbeck.dlrg.de.

Veröffentlicht am 23.07.2017

 

BundespolitikZeit für Martin

Veröffentlicht am 26.04.2017